Qualifizierung von Menschen mit Behinderung zu Referent*innen
für eine menschenrechtsbasierte Behindertenpolitik

Präsenzseminare:
14.- 16. November 2018
26. - 28. Juni 2019

Hotel INNdepencence in Mainz

Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. – ISL

CASCO ist ein Modellprojekt der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL), das  bis 2020 läuft. Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen als Referent*innen für eine menschenrechtsbasierte Behindertenpolitik zu qualifizieren und den Aufbau eines Referent*innenpools für Fort- und Weiterbildungen zu erreichen.

Diese Zielsetzung will die ISL e.V. mit einem circa sechsmonatigen, dreiteiligen Weiterbildungsprogramm realisieren. Das Angebot richtet sich an schwerbehinderte und gleichgestellte Personen, die:

  • bisher ehrenamtlich engagiert oder
  • als Fachkräfte tätig sind und eine Qualifizierung zu Referent*innen anstreben oder
  • behindert und bereits als Referent*innen tätig und in dieser Funktion an einer Vertiefung ihres vorhandenen Wissens interessiert sind.

Die Bewerber*innen sollten sich bereits mit der eigenen Beeinträchtigung/Erkrankung und Diskriminierungserfahrung auseinandergesetzt haben. Sie müssen bereit sein, sich die fachlichen Inhalte gründlich anzueignen und diese vor Gruppen methodisch-didaktisch sowie barrierefrei gut vermitteln zu können. Neben dieser Fachkompetenz sollten sie allgemeine soziale Kompetenzen wie Authentizität, Offenheit und Teamfähigkeit mitbringen.

Aufbau:

Präsenzseminar I: Grundlagen

  • Theoretische Grundlagen (u.a. zur UN-Behindertenrechtskonvention und dem Konzept der Selbstbestimmung)
  • Praktische Grundlagen (Aneignung kreativer, barrierefreier Kompetenzen der Wissensvermittlung z.B. Präsentations- und Moderationstechniken)

Selbststudium: E-Learning

  • Themen sind u.a. Einführung in die Menschenrechtstheorie, Überblick über das deutsche Sozialrecht und das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG), SGB IX sowie das Bundesteilhabegesetz
  • thematisierte Konzepte: Empowerment, Ableismus, Persönliche Assistenz, Peer Counseling, inklusiver Arbeitsmarkt, persönliches Budget

Praktischer Einsatz als Referent*in in einer Weiterbildung

Präsenzseminar II: Anwendung

  • eigener Vortrag/Präsentation, kreatives Präsentieren
  • Seminarplanung und –gestaltung
  • Rollenverständnis und Rollenkonflikte
  • Supervision

ISL e.V.
Salvador-Allende-Platz 11
07747 Jena                                          
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 03641 - 234795
Fax: 03641 - 396252

Alle Details zur Weiterbildung finden Sie unter: www.casco.isl-ev.de

Die Qualifizierung ist bereits ausgebucht.
 
Voraussetzung für die Teilnahme am Zulassungsverfahren ist eine schriftliche Bewerbung an die Weiterbildungsleitung (ISL e.V.) mit Lebenslauf und Motivationsschreiben. Aus diesem Schreiben sollten die Gründe für die Bewerbung zur Weiterbildung sowie die persönlichen Zielvorstellungen hervorgehen.

Die Teilnahme an der Weiterbildung ist kostenfrei.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ausschreibung Mainz.docx)Ausschreibung Mainz.docx[DOCX]15 kB
Diese Datei herunterladen (Ausschreibung Mainz.pdf)Ausschreibung Mainz.pdf[PDF]47 kB